Evelyne Lott

Persönlich - Todeshass und Lebenslust

Michael Stollwerk<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>33</div><div class='bid' style='display:none;'>6070</div><div class='usr' style='display:none;'>55</div>

Ich hasse den Tod! Ja, ich hasse ihn, denn ich bin ein Liebhaber des Lebens!

Ich kann gar nicht genug bekommen von dieser wunderbaren, bunten Schöpfung.

Die frische Luft, die Farben, die Frauen – auch Männer (aber anders!), die Pflanzen, die Tiere, leckeres Essen und Trinken, all das liebe ich! Mit wachsender Begeisterung! Deswegen ist es für mich ein Skandal, dass es damit schon nach 70zig oder 80zig kurzen Jahren vorbei sein soll. Diesen unglaublichen Lebenshunger habe ich wohl von meinem Vater geerbt. Der ist mit 33 Jahren elendig verreckt! An Krebs! Ich habe das alles mitbekommen. Damals, als ich – der Fünfjährige – an seinem Krankenbett gesessen und mit meinen kleinen Matchbox-Autos gespielt habe. Scheiss Tod! – Drecksack, du! Hast mir meinen Papa genommen! Und ich war hilflos damals! Konnte nichts gegen dich tun!
Michael Stollwerk,
Also habe mich auf die Suche gemacht nach einer Medizin gegen den Tod. Aber um eine lange Geschichte abzukürzen: Gefunden habe ich nichts! Alles, was der Weltmarkt der Ideologien und Religionen so anbietet, empfand ich entweder als intellektuelle Zumutung oder aber als an den Haaren herbei gezogen. Den Tod besiegt man eben nicht mit einem zusammen gequirlten Cocktail von esoterischem Wunschdenken und fernöstlichen Körperertüchtigungen. Zum Schluss stand ich kurz davor, aufzugeben. Ich fragte mich: Bist du nicht vermessen, als Mensch gegen den Tod zu rebellieren, wenn jedes Rindvieh und jedes Huhn sich ohne Jammern in sein Schicksal fügt? Ich war also bereit zu kapitulieren, obwohl ich hätte kotzen können vor Widerwillen.

Genau an dieser Stelle aber ereigneten sich einige merkwürdige Dinge. Die lassen sich jedoch nicht in 1’500 Zeichen inklusive Leerzeichen zusammenfassen. Wir wäre es daher, wir treffen uns auf ein Glas Wein bei mir in der Eichstrasse 88, setzen uns auf den Balkon und blinzeln gemeinsam in die Abendsonne? Dann erzähle ich Ihnen gerne mehr. Lassen Sie uns darauf anstossen, dass alle Liebhaber des Lebens recht behalten werden. – Der Tod selbst ist verreckt, weil Christus lebt!

Michael Stollwerk, Pfarrer

P.S. Bitte entschuldigen Sie die an manchen Stellen drastische Ausdrucksweise. Ein gepflegter Sprachstil würde meinen Empfindungen und den charakterlichen Eigenheiten des Todes nicht entsprechen.

Dr. of Ministry (Washington D.C.)
Michael Stollwerk
Eichstrasse 88
8713 Uerikon

044 926 15 66


Die letzten " Persönlich" Texte:

Persönlich - Auf dem Weg
Persönlich - Lass uns Reden
Persönlich - Heimat
Persönlich - Gemeinsam unterwegs
Persönlich - Wohlwollen
Persönlich - Vierzig
Persönlich - "Homestead Company"
Persönlich - Vorfreude
Persönlich - Lebensqualität
Persönlich - Gerüchte - Fake News
Persönlich - Neue Wege gehen heisst Veränderung
Persönlich - Nachlese zu Ostern
Persönlich - "Gut gemacht"
Persönlich - Todeshass und Lebenslust
Persönlich - Erinnerungen
Persönlich - Teilen
Persönlich - Worte der Klarheit-Orte der Klarheit
Persönlich - Dankbar sein
Persönlich - Fünfzig Prozent
Persönlich - Auftanken
Persönlich - Orientierung
Persönlich - Weihnachtswunder
Persönlich - Steine
Persönlich - Spricht Gott?
Persönlich - Reformiert sein
Persönlich - Eine Ode an die Freiwilligenarbeit
Persönlich - Zeit
Persönlich - Pinguine auf der Eisscholle
Persönlich - Eine Olfaktorische Sinfonie in zwei Sätzen
Persönlich - Cantus Firmus
Persönlich - Begegnungen
Persönlich - Tank-Stille. Tank-Stelle
Persönlich - Besonderes Abendmahl
Persönlich - ohne Gott und Glauben glücklich?
Persönlich - Starkes Team
Persönlich - Grenzen erkennen
Persönlich - Gottvertrauen
Persönlich - A-Dieu
Persönlich - ...immer was zu tun...
Persönlich - Lesen macht froh
Persönlich - BE-RUF-UNG
Persönlich - Es ist alles nur geliehen
Persönlich - Die Welt ist unruhiger geworden
Persönlich - Gebet in der Stille in Zeiten von Krieg und Terror
Persönlich - Wenn der Glaube abhanden kommt
Persönlich - Horizont-Erweiterung
Persönlich - Oma's Kirche
Persönlich - Neues Zuhause? Neues Zuhause!
Persönlich - Unser Beitrag...
Persönlich - Budgetierung der Samenkörner
Persönlich - Manege frei! Für die Magie des Lebens…
Persönlich - Halbzeit?
Persönlich - See you later...
Persönlich - Rassismus auch bei uns?
Persönlich - Sonntagskinder
Persönlich - Fehlende Puzzleteile
Persönlich - Talente
Persönlich - Die mit Tränen säen...
Persönlich - Auf Fels gebaut...
Persönlich - Danke! - Danke?
Persönlich - Mein erster Arbeitstag...
Persönlich - Nashornvogel
Persönlich - Finanzen im Jahresverlauf
Persönlich - Ein guter Moment...
Persönlich - Alle Jahre wieder und jeden Tag
Persönlich - Wer bin ich?
Persönlich - Innerer Kompass
Persönlich - Haben sie es gehört?
Persönlich - Gericht
Persönlich - Ehezeiten
Persönlich - Es orgelt...
Persönlich - 4'33''
Persönlich - Wie hätten wir "es" denn gerne?
Persönlich - 20 Jahre
Persönlich - Die Kraft des Segens
Persönlich - Brot des Lebens
Persönlich - Vertrauen in Gott
Persönlich - Der Schoggihase
Persönlich - …ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben…
Persönlich - Enttäuschungen
Persönlich - Zufall
Persönlich - Spassgesellschaft?
Persönlich - Schuld
Persönlich - Dies und Das
Persönlich - Testen sie ihren Hunger-IQ
Persönlich - Das war Weihnachten
Persönlich - Diakonie?!
Persönlich - Endspurt
Persönlich - Faszination Chorsingen
Persönlich - Konventsausflug 2013
Persönlich - Können Gebete wirken?
Persönlich - Unterwegs mit dem Frauenbrunch
Persönlich - Landraub
Persönlich - Bis im Herbst in Jerusalem!
Persönlich - Farbe bekennen
Persönlich - Zuversicht
Persönlich - Bericht einer begegnung G - Gruppe
Persönlich - Die Zeit
Persönlich - Eins nach dem Anderen
Persönlich - Corporate Design
Persönlich - Anfangen in Offenheit
Persönlich - Ohne Christkind
Persönlich - Halbzeit
Persönlich - Inne halten
Persönlich - Gruss aus den Bergen
Persönlich - Vorwärts leben - Rückwärts verstehen
Persönlich - 1800 Zeichen
Persönlich - Weil es so ist...
Persönlich - Geh' aus, mein Herz
Persönlich - Gemeindekonventreise
Persönlich - Wirklich Ja?
Persönlich - Liebe Leser
Persönlich - Unsere Sabrina wird konfirmiert
Persönlich - Schutzengel
Persönlich - Das Leben passiert...
Persönlich - Fremd in der Schweiz
Persönlich - Passion- und Osterzeit
Persönlich - Heimat ist kein Ort - Heimat ist ein Gefühl
Persönlich - Spätzli und Spiele
Persönlich - Die Kraft des Augenblicks
Persönlich - Zeitungsmache
Persönlich - Das Gute im Leben
Persönlich - Über die Wohltätigkeit
Persönlich - Alle Jahre wieder
Persönlich - Weihnachtliche Termine
Persönlich - Gedanken zur Budgetierung
Persönlich - Mitglied sein oder mitwirken?
Persönlich - Spazieren gehen
Persönlich - Glück
Persönlich - Alte und neue Herausforderungen
Persönlich - Regen
Persönlich - Gottes schöne Welt...
Persönlich - Pssst...!
Persönlich - Singen tut gut
Persönlich - Freiwilligenarbeit
Persönlich - Ostern vorbei?
Persönlich - Erneuern
Persönlich - Ostern: Neues Beginnen
Persönlich - Zeit
Persönlich - Vielfältiges Kirchenarchiv
Persönlich - Menschenrechte
Persönlich - Tiefschnee und Felsbrocken
Persönlich - Eine besondere Begegnungsgruppe
Persönlich - Älter werden
Persönlich - Liebesbriefe
Persönlich - Ich bin die Neue...
Persönlich - Feuer und Flamme...
Persönlich - Freunde und Netzwerke
Persönlich - Regenschirme auf Kirchbühl
Persönlich - Spurensuche
Persönlich - Zwei Hände. um die Welt zu verändern
Persönlich - Neue Wege


Bereitgestellt: 13.04.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch