Monika Götte

Gemeindeferienwoche - Tag 4

Singen am Lagerfeuer<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>965</div><div class='bid' style='display:none;'>6718</div><div class='usr' style='display:none;'>172</div>

Der heutige Tag brachte uns in mancher Hinsicht an Grenzen: Mit der Zeitmaschine an die Grenze zwischen Mittelalter und Reformationszeit, mit der Gondelbahn an die "Grenze" zwischen Himmel und Erde auf den Monte Tamaro.
Monika Götte,
Aus der Zeitmaschine kam heute Morgen Papst Julian, von dem wir bald merkten, dass er ein unangenehmer Zeitgenosse ist, der den ursprünglichen Sinn der Kirche ins Ungute verkehrt hat. Er kümmert sich mehr um seine Macht, als darum, so zu leben, wie Jesus es geboten hat.

Fast alle Teilnehmenden haben diesen Tag auf dem Monte Tamaro verbracht. Eine grosse Gruppe auf der Suche nach dem Eremit, der Papst Julian den Schüssel zum Himmelreich entwendet hat. Diesem Schlüssel jagen wir seit Beginn der Woche nach. Was dieser Schlüssel genau ist und wozu wir ihn brauchen...? Finden wir Ende Woche heraus. Auf der heutigen Suche begegneten uns Leonardo Da Vinci und ein Eremit, der den Schlüssel einem Mönch namens Martin übergeben hat...

Andere verbrachten die Zeit auf dem Tamaro gemütlicher, besichtigten die berühmte Botta Kirche und machten kleinere Spaziergänge.

Manche ältere und jüngere Semester wagten sich auf die Sommerrodelbahn oder den Flying Fox.

Nach einem Tag auf dem windigen und kühlen Berg sind wir alle müde und zufrieden. Den Abend ausklingen lassen haben die einen bei Tessiner Geschichten und Liedern oder beim Singen am Lagerfeuer.
Bereitgestellt: 01.05.2018     Besuche: 19 Monat     213.144.137.52   54.80.102.170
aktualisiert mit kirchenweb.ch