Monika Kaspar

Frauenbrunch vom 13. März 2019, 9.00 - 11.00 Uhr: Die Welt ist eine Bühne - mit Elisabeth Beer

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>598</div><div class='bid' style='display:none;'>7587</div><div class='usr' style='display:none;'>272</div>

Die Welt ist eine Bühne
mit Elisabeth Beer, Autorin und Regisseurin

Beobachten – aufschreiben – inszenieren, das ist es, wovon Elisabeth Beer in ihrem Vortrag erzählen wird. Überall findet sie Themen und Merkwürdigkeiten, die sie in ihren Theaterstücken oder Romanen verwenden kann. Ein besonderer Beobachtungsposten ist dafür nicht nötig, es braucht nur Offenheit für alles, was die Welt bietet.

Das Inszenieren der Theaterstücke ist ein Abenteuer. Oft ist es ein Seilziehen zwischen der Regisseurin und den Spielerinnen und Spielern. Gewinnen sollten immer die erfundenen Figuren, die im Textbuch stehen.
Monika Kaspar,
Beim Bücherschreiben schlagen die Romanhelden gelegentlich andere Wege ein, als von der Autorin vorgesehen. Denen muss sie sich fügen.
Blicke hinter die Kulissen und zwischen Buchdeckel sind beim Frauenbrunch garantiert.

Elisabeth Beer arbeitete viele Jahre als Theaterpädagogin und hat zwei Liebhaberbühnen geleitet. Für all diese Gruppen hat sie Stücke geschrieben und diese inszeniert. 1995, beim Jubiläumsfestspiel zum Stäfner Handel, hatte sie die Produktionsleitung. In den letzten Jahren wurden von ihr drei Romane veröffentlicht.

Beim Frauenbrunch sind alle Frauen herzlich eingeladen, unabhängig von Alter und Konfession.
Kosten Vortrag mit oder ohne Brunch Fr. 10.00. Ohne Anmeldung.

Im Forum Kirchbühl

Kontakt
Monika Kaspar, Kirchbühlstrasse 40, 8712 Stäfa
, 044 927 10 65



Bereitgestellt: 07.02.2019         213.144.137.52   54.90.86.231
aktualisiert mit kirchenweb.ch