Persönlich - Pensionierung

Alfred Ziegler <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Foto:&nbsp;Lisbeth&nbsp;Grimm)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>372</div><div class='bid' style='display:none;'>2842</div><div class='usr' style='display:none;'>55</div>
Um ehrlich zu sein, ich hatte Glück. Ich konnte den Übergang frei planen und schleichend vornehmen. Meine «Arbeitszeit» teilte sich schon vor dem 65. Altersjahr in einen Teil bezahlte Arbeit und einen Teil freiwilliges Engagement auf. Das Verhältnis von bezahlter zu unbezahlter Zeit verschob sich einfach immer mehr und mit gut 70 Jahren war für mich «der richtige Zeitpunkt» für die Pensionierung gekommen. Das Problem, die Freizeit zu strukturieren habe ich aber nicht. Ich musste auch keinen Vorbereitungskurs zur Pensionierung besuchen, um einen neuen Lebenssinn zu finden.
Alfred Ziegler,
Negativ gesehen ist die gewonnene Freizeit bereits besetzt, positiv gesehen ist sie bereits erfüllt. Die einen bereisen nach der Pensionierung die Welt, die anderen wollen endlich mal nichts machen. Beides ist gut, wenn es für die Betreffenden stimmt. Mir wäre das zu langweilig.

Wenn es mal nichts mehr zu tun gibt für mich, dann hätte ich immer noch meine Briefmarkensammlung, die seit Jahrzehnten auf eine ordnende Hand wartet. Dann gäbe es auch im Büro noch viel zu ordnen und aufzuräumen, damit es meine Nachkommen mal einfacher haben. Da gibt es noch viel zu tun und ich mache mir manchmal Gedanken, wenn ich mich an meine Mutter zurückerinnere, denn sie hatte in meinem jetzigen Alter die Tendenz, nichts Unnötiges mehr aufzubewahren.

Ich höre öfters, dass es schwieriger sei, mit mir einen Termin zu finden als mit jemandem im Berufsleben. Mir hat schon jemand scherzeshalber gesagt, ich leide unter PKZ – (pensioniert, keine Zeit). Ich finde aber richtiger ist EWZ – (engagiert, wenig Zeit).

Alfred Ziegler, Kirchenpfleger

Alfred Ziegler
Zihlweg 22
8712 Stäfa

044 926 10 56 (Fax 044 926 31 38)
079 432 48 82


Die letzten " Persönlich" Texte:

Zur Zeit sind keine Daten bekannt.