Monika Götte

„…und kein bisschen müde!“

Cover jpg<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>385</div><div class='bid' style='display:none;'>7531</div><div class='usr' style='display:none;'>172</div>

Re-Formation – damals, heute, morgen Erneuerung in meinem Glauben und in meiner Gemeinde und Kirche
Monika Götte,
12. Juni 19, 19:30 Uhr, Forum Kirchbühl, Stäfa

Zum Reformationsjahr 2019 haben die Kirchgemeinden Hombrechtikon, Männedorf und Stäfa ein Buch mit Geschichten von damals, heute und morgen heraus-gegeben. Anhand dieses Buches wollen wir uns selbst ein paar Fragen stellen.

Sie sind eingeladen, Texte aus dem Buch zu hören und sich jeweils im Anschluss eigene Fragen zu stellen und in Gruppen zu diskutieren.
Beispielsweise:
• Ist Ihr Glaube im Laufe Ihres Lebens mitgewachsen?
• Hat er sich verändert? Und wenn ja, wie?
• Braucht Ihr Glaube Erneuerung? Und wenn ja, in welchem Sinn?
• Wie hat sich unsere Kirchgemeinde verändert? Wie könnte sie sich refor-mieren?

Herzliche Einladung!
Mit Achim Kuhn, Pfarrer in Männedorf und Monika Götte, Pfarrerin in Stäfa
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Das Buch
Arnold Egli, Ueli Flachsmann, Monika Götte, Achim Kuhn (Hg.), «… und kein bisschen müde! Reformation in Hombrechtikon, Männedorf und Stäfa: damals – heute – morgen», Theologischer Verlag Zürich, Zürich 2018.

Das Buch ist beim Sekretariat der reformierten Kirchgemeinde Stäfa oder bei der Buchhandlung Bellini Stäfa erhältlich.

» Erschienen beim TVZ
Bereitgestellt: 20.05.2019     Besuche: 30 Monat     213.144.137.52   54.243.26.210
aktualisiert mit kirchenweb.ch