Monika Kaspar

Workshop Zivilcourage am Samstag, 25. Januar 2020: Hinschauen statt Wegsehen

Zivilcourage<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>598</div><div class='bid' style='display:none;'>8108</div><div class='usr' style='display:none;'>272</div>

Sie sitzen nach der Arbeit im Bus und freuen sich, bald zu Hause ausspannen zu können. Da wird plötzlich ein Fahrgast von Mitreisenden angepöbelt. Würden Sie einschreiten? Sich in solchen Situationen einzumischen ist alles andere als einfach und erfordert Mut. Also tun wir lieber nichts und schauen weg. Im Workshop Zivilcourage erfahren Sie, wie Sie trotz Angst und Unsicherheit Konfliktsituationen erkennen und besser auf sie reagieren können.
Monika Kaspar,
Im Kurs lernen Sie den Bezug zwischen Zivilcourage und den Menschenrechten. Sie entdecken verschiedene Möglichkeiten und lernen Tipps und Tricks, wie sie selber Zivilcourage im Alltag beweisen können. Sie üben zivilcouragiertes Handeln.

Die Kursleiterin Julia Dubois ist Bildungsverantwortliche Amnesty International und Erwachsenenbildnerin HF. Im Kurs wirken SchauspielerInnen von Zuvielcourage mit.

Der Kurs wird von amnesty.ch durchgeführt.

Die Kosten werden von der Kirchgemeinde Stäfa getragen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.

Der Kurs findet am Samstag, 25. Januar 2020, 10.00 bis 14.00 Uhr im Forum Kirchbühl statt.

Kontakt und Anmeldung
Monika Kaspar, Kirchbühlstrasse 40, 8712 Stäfa
, 044 927 10 65

Bereitgestellt: 05.11.2019     Besuche: 65 Monat     213.144.137.52   18.204.56.104
aktualisiert mit kirchenweb.ch