reformiert.lokal 07.01 - Natur erleben - Gottes Nähe spüren - Kraft schöpfen

reformiert. (Foto: Kirche Schweiz): Logo der Zeitung reformiert.
Die Ausgabe von reformiert.lokal 7.1 ist eine Doppelnummer und enthält die Gottesdienst und Veranstaltungen vom 25. Juni bis 29. Juli 2021.

Bitte beachten Sie, dass in der aktuellen Version des reformiert.lokal 07.01 die Angaben auf dem Stand bei Redaktionsschluss per 14. Juni 2021 beruhen. Bitte vergewissern Sie sich auf unserer Website, ob die Gottesdienste und Veranstaltungen durchgeführt werden können. Besten Dank für Ihr Verständnis.

Die neuste Ausgabe der Gemeindeseite reformiert.lokal der Kirchgemeinden Hombrechtikon und Stäfa finden Sie in Ihrem Briefkasten.
Sie können die aktuelle Ausgabe » hier als Online-Version lesen.

Leitartikel: Natur erleben - Gottes Nähe spüren - Kraft schöpfen

«Viele Wege führen zu Gott, einer geht über die Berge.» Wo Erde und Himmel sich berühren, ist für viele Menschen das Göttliche nahe. Berge haben diesen spirituell meditativen Charakter, der sich dem Menschen auf Bergtouren und Wanderungen erschliesst. Sensibel nimmt der Wanderer die Dinge am Weg wahr, die er sonst eher zu übersehen pflegt, die ihm nun ganz wertvoll werden: Steine, Bachläufe, Gipfel, Gletscher, Bäume. Dabei gilt es, die innere Botschaft zu vernehmen, sie als Zeichen der Nähe Gottes zu entdecken.

Berge als Wegbereiter des Glaubens? Berge als Hinweisschilder auf Gott? Jedenfalls vermögen sie bisweilen auf Horizonte jenseits aller irdischen Grenzen zu verweisen, aus denen sich dann Lebensmut und Zuversicht schöpfen lassen. Wird die Zukunftsfähigkeit des Christentums sich vielleicht gerade darin erweisen, dass sie sich neu oder wieder ganz unverschämt an den Bergen als Schöpfung Gottes zu freuen vermag?

Im Verein «Kirchen + Tourismus Schweiz» (www.ktch.ch) gehen wir mit dem Projekt «Kirche im Grünen» in diese kraftvolle Schöpfung hinein, die es in verschiedenen Regionen im Alpenbogen so oder ähnlich gibt. Denn alles, was wir dort oben erleben, wirkt viel intensiver als unten im Tal. Das Erlebnis in der Natur drängt dazu, geteilt, weitergegeben zu werden – und vielleicht auch dazu, Gott zu danken, der dies alles geschaffen hat, und uns mittendrin, es zu geniessen.

Auch von Stäfa und Hombrechtikon aus schauen wir vom See und am Hügel auf eine majestätische Bergarena. Wenn Sie Gottesdienste an schönen Plätzen in der Natur feiern, ob an Ihrem Wohnort oder in Ihren Ferien, ob als Einheimische, Wanderfreunde oder Feriengäste, dann mögen Ihnen reiche Erfahrungen und gute Begegnungen beschieden sein.

Michael Landwehr, Pfarrer

Stäfa: Sonntag, 4. Juli, 10.00 Uhr | Gottesdienst für Chlii und Gross vor der Kirche
Hombrechtikon: Sonntag, 11. Juli, 10.00 Uhr | Gottesdienst auf der Bochslen


Pfarrer
Michael Landwehr
Kirchbühlstrasse 40
8712 Stäfa

044 926 15 65


Frühere Ausgaben:
Ab Februar 2020 wurde der Name der Gemeindeseiten von reformiert.stäfa auf reformiert.lokal geändert.


Zur Zeit sind keine Daten bekannt.