Persönlich - Ich bin die Neue...

Elena Hoffmann<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>38</div><div class='bid' style='display:none;'>3061</div><div class='usr' style='display:none;'>55</div>
Elena Hoffmann
Kaum ins Amt eingesetzt, ist sie schon wieder weg, die neue Pfarrerin Stina Schwarzenbach. Zum Glück aber nur vorübergehend und aus einem sehr freudigen Anlass: Bald kommt ihr drittes Kind zur Welt. Während ihres Mutterschaftsurlaubs werde ich sie hier in Stäfa vertreten und freue mich schon darauf, Sie und die Kirchgemeinde näher kennen zu lernen. Damit Sie umgekehrt mich etwas kennen lernen können, hier mehr zu mir: Ich bin in Brütten bei Winterthur aufgewachsen. Zwei Gründe haben mich zum Theologiestudium bewogen: Einerseits wollte ich mit Menschen zusammenarbeiten. Die unterschiedlichsten Menschen in den verschiedenen Lebensaltern auf ihrem Weg zu begleiten, ist etwas vom Spannendsten, was es gibt. Andererseits gehe ich den Dingen gerne auf den Grund und prüfe, ob es dann immer noch «verhebt». So habe ich im Studium auch unseren Glauben kritisch hinterfragt. Noch vor Beginn des Studiums war ich für einige Monate in München und habe mich sofort in diese Stadt verliebt. Als ich dort, mitten im erzkatholischen Bayern, eine Evangelische Fakultät entdeckte, entschloss ich mich rasch dazu, umzuziehen. In bayerisch-gemütlicher Atmosphäre, zwischen Bier und Brezn, liess es sich denn auch besonders gut über Gott und das Leben nachsinnen. Für die praktische Ausbildung bin ich wieder in die Schweiz zurückgekehrt, nach Meilen, wo ich mein Vikariat verbracht habe. Nun beginnt wieder ein neuer Abschnitt für mich und ich bin gespannt auf unsere gemeinsamen Begegnungen und Gespräche.



Elena Hoffmann, VDM





Die letzten " Persönlich" Texte:

Zur Zeit sind keine Daten bekannt.