Andreas Erni

Persönlich - Weil es so ist...

Michael Pelzel<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>33</div><div class='bid' style='display:none;'>2864</div><div class='usr' style='display:none;'>55</div>

Michael Pelzel

Unlängst war ich in einem Alpenkurort zu Gast. Des Abends entschied ich mich, das Schwimmbad aufzusuchen. Dort angekommen (Schliesszeit 19.00 Uhr war ausgeschildert), war der Minutenzeiger der bademeisterlichen Uhr müde klickend von 18.30 auf 18.31 Uhr gekrochen. Man erklärte mir, dass die Badeanstalt seit genau 27 Sekunden geschlossen sei, da die Uhr bereits 18.30 Uhr, plus 27 Sekunden anzeige. Das Drehgatter sei bereits so verriegelt wie dereinst die Stadttore zu Troja.
Michael Pelzel,
Alles Erklären meinerseits half nichts. Ich versprach vor Gott und allen Heiligen, vor 19.00 Uhr pünktlich wieder zu gehen. Auf die Frage, was denn die Logik der Sache sei, erhielt ich die knappe Antwort «weil es so ist», als hätte der Prophet Mose unter Beisein diversen himmlischen Personals diese Regelung der dortigen Badeanstallt höchst persönlich am Berg Horeb auf Schiefertafeln gemeisselt. Ich musste, ohne das kühlende Nass auf der Haut zu spüren, wie ein bestrafter Bengel nach dem Kirschenstehlen, wieder abzotteln.

«Weil es so ist» hat mich noch nie befriedigt. Schon als Kind wollte ich immer wissen, warum es so ist und nicht anders, warum die Gurken am Boden wachsen und die Äpfel auf Bäumen und warum sie abwärts hängen und nicht aufwärts. Immer schon existierten Regeln, an die sich jeder halten muss und das ist auch gut so. Das Hinterfragen des «weil es so ist» ist aber auch, denkt man es weiter, eine sehr neutestamentarische und somit urchristliche Sache. Erstarrte Regeln ohne inneren Zweck werden in Frage gestellt und geradezu brutal angegriffen und niedergerissen.

Um die Badegeschichte jetzt nicht allzu pathetisch werden zu lassen, fühlte ich mich nach diesen Überlegungen nun sehr zufrieden und bestätigt. Nächsten Abend ging ich dann um 18.27 Uhr schwimmen, sodann: problemlos, «weil es so ist».

Michael Pelzel, Organist


Michael Pelzel
Ebnetstrasse 8
8712 Stäfa

079 261 64 94


Die letzten " Persönlich" Texte:

Persönlich - Dankbarer Abschied
Persönlich - Wer bin ich?
Persönlich - "Changing Course"
Persönlich - Resonanz
Persönlich - Träume
Persönlich - Weihnachtsgedanken
Persönlich - Sorgen und Danken
Persönlich - Aufbauarbeit
Persönlich - Sich Zeit nehmen - Zeit haben oder doch nicht?
Persönlich - Ernten
Persönlich - Ich glaube, ich glaube an Gott
Persönlich - Facetten der Schöpfung
Persönlich - Eine Begegnung
Persönlich - Freude natürlich
Persönlich - Ein Brief geht "viral" oder #Gottesfreund
Persönlich - Neue Wege
Persönlich - Singen gehört zum Leben
Persönlich - Blick über den Tellerrand
Persönlich - Abschied
Persönlich - Jenseits von Labels
Persönlich - Liebe wächst wie Weizen
Persönlich - Einfach mal unterwegs sein
Persönlich - Bhüet di Gott
Persönlich - Fisch-Liebe
Persönlich - Nicht normal
Persönlich - Winterfreuden
Persönlich - Aus meinem Tagebuch
Persönlich - Kirche, quo vadis?
Persönlich - Auf dem Weg
Persönlich - Lass uns Reden
Persönlich - Heimat
Persönlich - Gemeinsam unterwegs
Persönlich - Wohlwollen
Persönlich - Vierzig
Persönlich - "Homestead Company"
Persönlich - Vorfreude
Persönlich - Lebensqualität
Persönlich - Gerüchte - Fake News
Persönlich - Neue Wege gehen heisst Veränderung
Persönlich - Nachlese zu Ostern
Persönlich - "Gut gemacht"
Persönlich - Todeshass und Lebenslust
Persönlich - Erinnerungen
Persönlich - Teilen
Persönlich - Worte der Klarheit-Orte der Klarheit
Persönlich - Dankbar sein
Persönlich - Fünfzig Prozent
Persönlich - Auftanken
Persönlich - Orientierung
Persönlich - Weihnachtswunder
Persönlich - Steine
Persönlich - Spricht Gott?
Persönlich - Reformiert sein
Persönlich - Eine Ode an die Freiwilligenarbeit
Persönlich - Zeit
Persönlich - Pinguine auf der Eisscholle
Persönlich - Eine Olfaktorische Sinfonie in zwei Sätzen
Persönlich - Cantus Firmus
Persönlich - Begegnungen
Persönlich - Tank-Stille. Tank-Stelle
Persönlich - Besonderes Abendmahl
Persönlich - ohne Gott und Glauben glücklich?
Persönlich - Starkes Team
Persönlich - Grenzen erkennen
Persönlich - Gottvertrauen
Persönlich - A-Dieu
Persönlich - ...immer was zu tun...
Persönlich - Lesen macht froh
Persönlich - BE-RUF-UNG
Persönlich - Es ist alles nur geliehen
Persönlich - Die Welt ist unruhiger geworden
Persönlich - Gebet in der Stille in Zeiten von Krieg und Terror
Persönlich - Wenn der Glaube abhanden kommt
Persönlich - Horizont-Erweiterung
Persönlich - Oma's Kirche
Persönlich - Neues Zuhause? Neues Zuhause!
Persönlich - Unser Beitrag...
Persönlich - Budgetierung der Samenkörner
Persönlich - Manege frei! Für die Magie des Lebens…
Persönlich - Halbzeit?
Persönlich - See you later...
Persönlich - Rassismus auch bei uns?
Persönlich - Sonntagskinder
Persönlich - Fehlende Puzzleteile
Persönlich - Talente
Persönlich - Die mit Tränen säen...
Persönlich - Auf Fels gebaut...
Persönlich - Danke! - Danke?
Persönlich - Mein erster Arbeitstag...
Persönlich - Nashornvogel
Persönlich - Finanzen im Jahresverlauf
Persönlich - Ein guter Moment...
Persönlich - Alle Jahre wieder und jeden Tag
Persönlich - Wer bin ich?
Persönlich - Innerer Kompass
Persönlich - Haben sie es gehört?
Persönlich - Gericht
Persönlich - Ehezeiten
Persönlich - Es orgelt...
Persönlich - 4'33''
Persönlich - Wie hätten wir "es" denn gerne?
Persönlich - 20 Jahre
Persönlich - Die Kraft des Segens
Persönlich - Brot des Lebens
Persönlich - Vertrauen in Gott
Persönlich - Der Schoggihase
Persönlich - …ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben…
Persönlich - Enttäuschungen
Persönlich - Zufall
Persönlich - Spassgesellschaft?
Persönlich - Schuld
Persönlich - Dies und Das
Persönlich - Testen sie ihren Hunger-IQ
Persönlich - Das war Weihnachten
Persönlich - Diakonie?!
Persönlich - Endspurt
Persönlich - Faszination Chorsingen
Persönlich - Konventsausflug 2013
Persönlich - Können Gebete wirken?
Persönlich - Unterwegs mit dem Frauenbrunch
Persönlich - Landraub
Persönlich - Bis im Herbst in Jerusalem!
Persönlich - Farbe bekennen
Persönlich - Zuversicht
Persönlich - Bericht einer begegnung G - Gruppe
Persönlich - Die Zeit
Persönlich - Eins nach dem Anderen
Persönlich - Corporate Design
Persönlich - Anfangen in Offenheit
Persönlich - Ohne Christkind
Persönlich - Halbzeit
Persönlich - Inne halten
Persönlich - Gruss aus den Bergen
Persönlich - Vorwärts leben - Rückwärts verstehen
Persönlich - 1800 Zeichen
Persönlich - Weil es so ist...
Persönlich - Geh' aus, mein Herz
Persönlich - Gemeindekonventreise
Persönlich - Wirklich Ja?
Persönlich - Liebe Leser
Persönlich - Unsere Sabrina wird konfirmiert
Persönlich - Schutzengel
Persönlich - Das Leben passiert...
Persönlich - Fremd in der Schweiz
Persönlich - Passion- und Osterzeit
Persönlich - Heimat ist kein Ort - Heimat ist ein Gefühl
Persönlich - Spätzli und Spiele
Persönlich - Die Kraft des Augenblicks
Persönlich - Zeitungsmache
Persönlich - Das Gute im Leben
Persönlich - Über die Wohltätigkeit
Persönlich - Alle Jahre wieder
Persönlich - Weihnachtliche Termine
Persönlich - Gedanken zur Budgetierung
Persönlich - Mitglied sein oder mitwirken?
Persönlich - Spazieren gehen
Persönlich - Glück
Persönlich - Alte und neue Herausforderungen
Persönlich - Regen
Persönlich - Gottes schöne Welt...
Persönlich - Pssst...!
Persönlich - Singen tut gut
Persönlich - Freiwilligenarbeit
Persönlich - Ostern vorbei?
Persönlich - Erneuern
Persönlich - Ostern: Neues Beginnen
Persönlich - Zeit
Persönlich - Vielfältiges Kirchenarchiv
Persönlich - Menschenrechte
Persönlich - Tiefschnee und Felsbrocken
Persönlich - Eine besondere Begegnungsgruppe
Persönlich - Älter werden
Persönlich - Liebesbriefe
Persönlich - Ich bin die Neue...
Persönlich - Feuer und Flamme...
Persönlich - Freunde und Netzwerke
Persönlich - Regenschirme auf Kirchbühl
Persönlich - Spurensuche
Persönlich - Zwei Hände. um die Welt zu verändern
Persönlich - Neue Wege


Bereitgestellt: 31.08.2012         213.144.137.52   54.196.208.187
aktualisiert mit kirchenweb.ch