Diakonische Vergabungen

Seit Jahren vergibt unsere Kirchgemeinde 6-7% ihrer Steuer Einnahmen an in- und ausländische Hilfsorganisationen.
Bevorzugt werden dabei kirchennahe Hilfsorganisationen wie das HEKS, die „mission 21“ oder „Brot für alle“. Deren weltweite diakonische Aktivitäten öffnen uns für die Welt und sensibilisieren uns für Gerechtigkeit und Frieden.
Wir unterstützen vermehrt Projekte, die ungerechte Strukturen verändern wollen und den Menschen Möglichkeiten geben, sich zu bilden und weiter zu entwickeln.
Einer unserer Schwerpunkte liegt aber auch in der Unterstützung von lokalen und regionalen Institutionen.

» Diakonische Vergabungen: Das Reglement in Auszügen beschreibt und regelt die finanziellen Zuwendungen.

Auftanken<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>14</div><div class='bid' style='display:none;'>462</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>Auftanken

Ökumenische Arbeitsgruppe für Entwicklungshilfe Stäfa/Uerikon

Eine besondere Bedeutung kommt der ökumenischen AG für Entwicklungshilfe zu, die 2011 ihr vierzig jähriges Bestehen feiern konnte.
Im Auftrag und mit der finanziellen Unterstützung der beiden Kirchgemeinden fördert sie Projekte in Afrika, Asien und Südamerika.
» Weiteres