Dirk Andexel

Freiwillige Mitarbeit

In der Kirche - und in den meisten Gruppierungen und Vereinen - ermöglichen erst freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Vielfalt der Angebote.

Auch die Kirchgemeinde Stäfa bietet ein breites Feld von Möglichkeiten für eine freiwillige Mitarbeit an.

Wir freuen uns, mit Ihnen zusammenzuarbeiten!

Wenn Sie direkt Ihren möglichen Wirkungsort auswählen möchten: » Das online-Formular hilft dabei

» Die Leitlinien der kirchgemeindlichen Zusammenarbeit mit Freiwilligen

» Grundsätzliches der kirchgemeindlichen Zusammenarbeit mit Freiwilligen



s'Chuchiteam —  Susanne Gremminger, Stäfa<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>236</div><div class='bid' style='display:none;'>2026</div><div class='usr' style='display:none;'>171</div>

 

Kinderhüeti draussen —  Susanne Gremminger, Stäfa<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>55</div><div class='bid' style='display:none;'>507</div><div class='usr' style='display:none;'>55</div>

 

Bild nicht vorhanden gross —  Systembild

 

Mitarbeit in Teams - und die Kontaktpersonen
Freiwillige sind auch immer willkommen
- beim » Kerzenziehen (Dirk Andexel)
- in der Mitarbeit bei Gottesdiensten (Diana Trinkner, Monika Götte, Christian Frei, Michael Stollwerk)
- für das backen von Kuchen
- für Kochteams

Eine Begriffserklärung
Freiwilliges Engagement heisst:
Sie arbeiten in der Gruppe mit, weil Sie der Meinung sind, dass Ihr Beitrag willkommen und erwünscht ist. Das Engagement dauert so lange, wie Sie es möchten und für die Gruppe hilfreich ist.
Die Spesen werden vergütet, wenn eine schriftliche Zusammenstellung vorliegt.

Ehrenamtliches Engagement heisst:
Sie sind von einer Körperschaft gewählt (z.B. von der Kirchgemeindeversammlung, von der Kirchenvorsteherschaft, von der Kirchgemeinde). Es besteht eine Amtsdauer und in der Regel definierte Aufgabenbereiche, über die Rechenschaft abgelegt werden muss. Meistens werden neben den Spesen auch Sitzungen finanziell entschädigt.

Hilfreiche Überlegungen
Wie wollen Sie Ihr freiwilliges Engagement erleben?
Wie erleben Sie Ihr freiwilliges Engagement?
Was können wir / was müssen wir verbessern?

Image des Träger
"Macht ihr etwas Sinnvolles? Habt ihr ein gutes Image?"

Unterstützung
"Bekomme ich Hilfe in Sach- und Inhaltsfragen?"

Beziehung
"Habe/finde ich bei euch Freunde, Nähe - oder ist nur meine Funktion gefragt?"

Persönlicher Nutzen
"Was bringt mir das Engagement und die Verbindung mit euch?"

Organisation
"Habe ich selber etwas zu sagen?"

Passende Aufgabe
"Entspricht mir eure Aufgabe und kann ich dabei lernen?"

Wenn ich mitmache:
Wie lange muss ich mitmachen?
Wie ist der Einstieg, wie der Abschluss?

Wenn ich mitmache:
Wie ist das mit der Entschädigung von finanziellen Aufwendungen bei meinem Engagement?

Wenn ich mitmache:
Wie bin ich eingebunden in die Gruppe, in die Organisation, in die Kirchgemeinde?

Ich bin mutig und melde mich!
Ja - das freut uns!
Freiwillige und ehrenamtliche Mitarbeit - dokumentiert
Das Dossier "freiwillig engagiert" dient dazu, die eigene freiwillige und ehrenamtliche Arbeit zu beurteilen und nachweisen zu können. Fähigkeiten und Kompetenzen werden sichtbar gemacht. Freiwilligenarbeit wird so aufgewertet und mit bezahlter Arbeit vergleichbar.

Die Reformierte Kirchgemeinde Stäfa stellt den freiwillig und ehrenamtlich Mitarbeitenden am Ende ihres Engagementes die entsprechenden Dokumente zur Verfügung und bestätigt die Dauer, Fähigkeiten, Kompetenzen schriftlich.
» Das Dossier "freiwillig engagiert"
Bereitgestellt: 05.04.2017     Besuche: 14 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch