Unsere Leitsätze

Wie kann eine Kirchgemeinde auf möglichst knappe und prägnante Art formulieren, was sie für sich als grundsätzlich wichtig betrachtet?
Unsere Leitsätze<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>50</div><div class='bid' style='display:none;'>1978</div><div class='usr' style='display:none;'>55</div>

Unsere Leitsätze

Wie auch immer: Diese Leitsätze sind nicht in Stein gemeisselt
Nach einem neunmonatigen Prozess, verbunden mit intensiven Gesprächen über das, was überhaupt eine Kirchgemeinde ausmache, nach Einbezug interessierter Gemeindeglieder, hat unsere Kirchenpflege ihre Entscheidung getroffen. Manche mussten sich dabei von Formulierungen verabschieden, die ihnen persönlich näher gewesen wären, andere mussten Formulierungen akzeptieren, die ihnen nicht sehr nahe liegen. Aber diese Dynamik von Nachgeben und Durchsetzen entspricht dem Wesen echter Gemeinschaft.

Es liegt nun an den Mitgliedern unserer Kirchgemeinde, selbst zu beurteilen, ob sich die Kirchenpflege auf nichts sagende Kompromisse geeinigt oder ob sie den Mut für klare Formulierungen gefunden hat, bzw. ob sie eher defensiv oder eher offensiv vorgegangen ist.

Sie sind nicht für eine Ewigkeit gedacht, sondern vorerst für ein Jahr, das heisst bis Juli 2006. Während diesem Jahr wollen wir sie kommunizieren, wollen wir sie prüfen, wollen wir vor allem lernen, mit ihnen umzugehen.

Eines gilt aber schon heute: Wir alle sind eingeladen, diese Leitsätze als Teil unseres Weges als Kirchgemeinde zu betrachten und sich die Frage zu stellen, wo und wie wir sie in unseren Alltag integrieren können.

Von der Kirchenpflege neu überarbeitet am 11. Juli 2006
Dokumente
Bereitgestellt: 15.01.2016     Besuche: 11 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch