va bene - Besuchsdienst

Ältere Menschen sind häufig alleine und hätten gerne einen Besuch.
Angehörige erkennen, dass ihre Eltern oder Verwandten Unterstützung brauchen.
„va bene – besser leben zuhause“ kann eine Antwort sein.

Die unentgeltlichen Besuche sind eine Ergänzung auf der Beziehungsebene und keine Konkurrenz zu bestehenden Diensten wie Spitex, Pro Senectute oder professionellen Anbietern.

Wir möchten mithelfen, dass trotz Einschränkungen beim Älterwerden die Lebensqualität und die Selbständigkeit erhalten bleiben können.
Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>9</div><div class='bid' style='display:none;'>3910</div><div class='usr' style='display:none;'>171</div>
zwei Seniorinnen unterwegs<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>598</div><div class='bid' style='display:none;'>7581</div><div class='usr' style='display:none;'>272</div>
va bene neues Sujet<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchestaefa.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>598</div><div class='bid' style='display:none;'>7580</div><div class='usr' style='display:none;'>272</div>

So funktioniert der Besuchsdienst

Unsere Freiwilligen des Besuchsdienstes „va bene“ besuchen ältere Menschen zuhause und pflegen die Beziehung zu ihnen. Die Art und Weise der Besuche und auch die Häufigkeit wird individuell abgesprochen.
Unsere Freiwilligen werden geschult und
- besuchen ältere Menschen zuhause
- interessieren sich für ihr Wohlbefinden
- pflegen die Beziehung zu ihnen
- besprechen mit ihnen, ob sie Unterstützung benötigen
- beraten sie in der selbständigen Alltagsgestaltung
- vermitteln Kontakte zu Fachstellen

va bene - besser leben zuhause
- bereitet Besuchende auf ihre Aufgabe vor
- vermittelt ihnen gerontologisches Grundwissen
- begleitet sie während ihres Engagements
Ein Erstkontakt erfolgt mit der Sozialdiakonin.

Auskunft und Kontakt

Monika Kaspar
Sozialdiakonin
Monika Kaspar
Kirchbühlstrasse 40
8712 Stäfa

044 927 10 65